DRESDEN - Ticket
 

 Tickets, Hotels, Events - schnell, sicher und bequem unter 0371-4504715

 

 

 

 

AGB

 

Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Möglicherweise gelten für diese rechtlichen Beziehungen eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Das Reisebüro Grenzenlos reisen vermittelt ausschließlich Leistungen der beteiligten Leistungsträger, es sei denn, es ist im Einzelfall ausdrücklich selbst als Veranstalter ausgewiesen. Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde das Reisebüro Grenzenlos reisen mit der Abwicklung des Kartenkaufes/ Hotelbuchung oder ähnlichem einschließlich Versand.

I. Geltungsbereich
1. Für sämtliche Verträge und der uns erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zum Reisebüro Grenzenlos reisen ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
2. Für sämtliche Verträge und Aufträge betreffend die Vermittlung oder Durchführung von Reisen gelten die Allgemeinen Reisebedingungen, soweit das Reisebüro Grenzenlos reisen diese ausweislich der jeweiligen Rechnung im eigenen Namen und auf eigene Rechnung verkauft sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Diese findet der Kunde jeweils durch die direkt im Angebot befindlichen Verweise.

II. Vertragsabschluss
1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er den Buchungsauftrag ausgefüllt und zurückgesendet hat. Erst mit Zusendung kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Vertragspartner (Veranstalter) zustande.
2. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt des Reisebüros Grenzenlos reisen enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.

III. Preisbestandteile und Zahlungsmodalitäten
1. Die Preise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise zum Teil deutlich übersteigen. Sie können ausschließlich per Lastschriftverfahren gezahlt werden. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.
2. Bei der Internet-Bestellung wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben, die je nach Veranstaltung variiert. Porto und Versand sind darin bereits enthalten.

IV. Widerrufs- und Rückgaberechte
Soweit das Reisebüro Grenzenlos reisen im Namen der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch das Reisebüro Grenzenlos reisen namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

 

V. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen
1. Das Reisebüro Grenzenlos reisen haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet das Reisebüro Grenzenlos reisen beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
3. Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet das Reisebüro Grenzenlos reisen nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.
4. Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder des Reisebüro Grenzenlos reisen zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für leistungen dritter wie Post, Museum usw.
5. Soweit die Haftung des Reisebüro Grenzenlos reisen nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

 

VI. Schlussklauseln
1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
2. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Dresden, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.
3. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Dresden. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Das Reisebüro Grenzenlos reisen behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

 

VII. Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben

 

Wir gehören nicht zu den Vorverkaufsstellen des jeweiligen Veranstalters und erbringen eine selbstständige-, vom Veranstalter oder Verband losgelöste Dienstleistung. Unsere Dienstleistungen zeichnen sich durch ein extrem hohes Maß an Service und Qualität aus. Bei uns erhalten Sie Tickets für die begehrtesten Events in Europa. Wir stehen in keinem direkten Vertragsverhältnis zu irgendeinem Veranstalter. Unsere Dienstleistung beschränkt sich auf die Beschaffung der Tickets gemäß Auftrag sowie weiteren, auf der Internetseite einsehbaren, Zusatzleistungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich unsere Preise und Kategorieverteilungen erheblich von den Originalpreisen und der Kategorieverteilungen der jeweiligen Veranstalter unterscheiden können.

 

Bitte beachten Sie, dass bei Ticketbestellungen per Internet die Vorschriften über Fernabsatzverträge gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB nicht anwendbar sind. Dies bedeutet, dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht besteht. Jede Bestellung von Tickets ist damit bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung. (Amtsgericht München, 10.09.2007, Aktenzeichen: 182 C 26144/05)

CMS